Corona Ausflug ins Bergische Land

Wir nehmen das Corona Virus sehr ernst. Also Kontaktverbot. Wir bleiben ganz unter uns und wollen zu zweit einen Ausflug ins Bergische Land machen. Zu zweit? Nun, eigentlich zu dritt. Der Defender ist ja auch dabei. Er zählt wohl nicht. Bis jetzt wurde noch kein infizierter Defender gemeldet.

Wir sind auf der A1 gen Norden unterwegs. Bei der Ausfahrt Burscheid verlassen wir die Autobahn. Unser erstes Ziel soll der Altenberger Dom sein.

Blauer Himmel, noch ist wenig los auf Deutschlands Straßen und die L310 schlängelt sich durch malerisch schöne Landschaft hinunter in das Tal nach Altenberg.

Altenberger Dom

Rechts ein Parkplatz. Hier stellen wir den Defender ab. Von hier aus sind es nur wenige hundert Meter zum Altenberger Dom.

Corona Ausflug ins Bergische Land

Sehr zu unserer Freude hat der Dom geöffnet. Nur wenige Besucher verteilen sich im Dom. Gottesdienste finden auch hier bis einschließlich 19.04.2020 nicht statt.

Uns zieht es weiter. Der Parkplatz hat sich mittlerweile gut gefüllt. Die meisten halten sich an das Kontaktverbot und sind alleine oder zu zweit unterwegs. Bei manchen wird die Zahl zwei offensichtlich anders interpretiert als üblich. Schade – offensichtlich geht es doch nicht ohne rigide Maßnahmen. Etwas später sehen wir dann tatsächlich an einem abgelegenen Parkplatz eine Polizeikontrolle. Bei mehr als 2 Personen werden heftige Strafen fällig. 200 EUR je Person. Ist es das wert?

Corona Ausflug ins Bergische Land

Wir fahren weiter. Von der Altenberger-Dom Straße aus noch schnell mehrere Fotos geschossen.

Corona Ausflug ins Bergische Land

Die L101 fahren wir Richtung Nordwesten. Ich hatte vorab auf Googlemaps möglichst kleine Sträßchen ausgewählt.

Straußenform

In Wermelskirchen-Dabringhausen biegen wir links ab. Es geht nach Emminghausen. Ein kurzer Fotostop um unsere Freunde die Strauße abzulichten. Hazel und Thomas haben ein schönes Video über die Straußenfarm in Emminghausen gedreht. Es ist wirklich sehenswert.

Wunderschön schlängelt sich das kleine Sträßchen durch das Bergische Land. Das Wetter hat viele Motorradfahrer verführt einen Ausflug zu machen. Vorsicht in unübersichtlichen Kurven. Da kann es schon mal eng werden. Unser Defender lädt glücklicherweise nicht zum schnell fahren ein.

Ein weiteres Highlight ist die Neuemühle. Landschaftlich wunderschön gelegen. Hier wohnt offensichtlich ein Fan der englischen Geländewagen. Gleich 2 Defender stehen hier vor dem Gebäude.

Wir kommen durch Hinterhufe. Schon tolle Ortsnamen. Hier geht es rechts auf die L157 Richtung Südosten. Wenig später biegen wir auf die L101 Richtung Nordosten ab. Im Kreisverkehr nehmen wir die dritte Ausfahrt auf die L409. In Eifgenbach biegen wir scharf recht ab und gelangen wenig später auf die B51 ab.

Nur wenige Kilometer müssen wir der Bundesstraße folgen.

Corona Ausflug ins Bergische Land

Bei Engelsberg biegen wir rechts ab und fahren über Forsten und Hangberg durch Vosshagen bis zum Wanderparkplatz Vosshagen. Wir machen einen kleinen Spaziergang zum Aussichtspunkt Wuppertalsperre.

Dann geht es zurück durch Vosshagen und Engelsberg vorbei am Tierfriedhof Kleine Wolke, durch Hückeswagen und über die 483 Richtung Stooter Mühle. Hier noch schnell ein Foto der blauen Bevertalsperre geschossen.

Corona Ausflug ins Bergische Land

Ab hier geht es über Erlenbach, Radevormwald und Durchsholz bei Remschein-Lennep wieder auf die A1.

Ein wunderschöner Ausflug so dicht vor unserer Haustüre.

Ohne Corona Krise hätten heute jede Menge andere Veranstaltungen auf unserem Programm gestanden.

Schreibe einen Kommentar